Auf diesen Seiten wird der Aufbau der IBF-Fahrtregler4_5 beschrieben.

Es handelt sich hier um einen Prozess ständiger Verbesserungen. Entsprechend dem Versionsstand können geringfügige technische Abweichungen vorhanden sein.

 

Im Vergleich zu den Vorgängern "Fahrtregler2_x" und "Fahrtregler3_1" sind die MOSFETs durch Infineon-Halbbrücken ersetzt. Die erreichbare Stromstärke liegt damit bei maximal 40 Ampere, in der XXL-Version bei 55 Ampere. Es gibt drei Ausführungen, die sich lediglich in der Größe des Kühlkörpers, der Puffer-Kondensatoren und der Größe der Absicherung unterscheiden.

Der Unterschied zum Fahrtregler 4_1 liegt darin, dass keine Endstufe für einen Waffenantrieb mehr vorhanden ist. Der Fahrtregler4_5 hat also zwei Endstufenkanäle für die beiden Antriebsmotoren. Der dritte Eingangskanal kann wahlweise für den zweiten Gyroskopeingang (Rückwärtsfahrt) oder zur Ändern der Motor-Fahrtrichtung bei Fahrt des Bots auf dem Rücken verwendet werden.

Betriebsspannung:             8 - 26V DC (max. 6S-LiPos)
Max.. Strom pro Kanal:    40A / 55A (keine Dauerlast; u.U. aktive Kühlung erforderlich)

 

Fahrtregler4_5XL (Maße 79 x 59 x 38) und Fahrtregler4_5 (Maße 79 x 59 x 24)

Fahrtregler4_5XXL (Maße 79 x 59 x 53) die Version für je 55 Ampere und großem Kühlkörper

 

Ansicht der Anschlüsse bzw. Funktionselemente

Verstärkte Leiterbahnen

Parameter (aktiv bei geöffnetem Umschalter):