Auf dieser Seite wird der Aufbau eines Konvertermoduls beschrieben, mit dem zwischen dem USB-Anschluss eines PCs und den seriellen TTL-Anschlüssen eines Mikrocontrollers Daten ausgetauscht werden können.

Dieser USB-Konverter war nötig, da die meisten PCs mittlerweile keine RS232-Schnittstelle mehr haben, die von diversen Applikationsprogrammen zum Datentransfer an periphere Contoller benutzt wird.

Basis dieses USB-Konverters ist der Chip FT232RL der Firma Future Technologie. Er setzt den USB-Datenstrom auf die üblichen Anschlüsse einer TTL-Verbindung um (RX, TX GND), so wie sie z.B. beim Einsatz des MAX232 über die RS232-Schnittstelle vorliegen würden.

Von der Firma Future Technologie wird ein separater PC-Treiber angeboten. Damit wird ein USB-Anschluss einer COM-Schnittstellenadresse zugeteilt. Somit kann mit PC-Programmen über einen (imaginären) COM-Port und dem USB-Anschluss ein Mikrocontroller parametriert werden.

 

Bei den Roboteers findet dieser USB-Konverter den Einsatz als Bindeglied zwischen dem PC-Programm "IBF_GRA_Tools" und diversen Fahrtreglern bzw. Power-Endstufen von Schaukampfrobotern.  

 


USB-Konverter ; Auslieferung erfolgt mit Schutzschlauch

 


Zusätzliches Adapterkabel für Ant-Fahrtregler